Geschichte

Die Anfänge der UWG in Halver

Die UWG in Halver wurde am 30.01.1961 im Hotel Isenburg gegründet, nachdem im November des Jahres 1960 das Bundesverfassungsgericht entschieden hatte, dass auch in NRW nichtparteigebunde Kandidaten eine gemeinsame Reserveliste aufstellen dürfen. Damit war die rechtliche Grundlage geschaffen, das Parteienmonopol auch in Halver zu durchbrechen.

Die 16 Gründungsmitglieder der als FWG (Freie Wählergemeinsschaft) gegründeten politischen Vereinigung waren:

Karl-Hermann Baukloh, Theodor Baukloh, Helmut Boss, Günther Dahlhaus, Werner Dahlhaus, Heinz-Gerd Eicker, Erich Feld, Karl-Heinz Fleschenberg, Ernst Haake, Alfons Höffer, Armin Kiefel, Dr. Gerhard Krauter, Alfred Kückelhaus, Peter-Hugo Sessinghaus, Günther Vahlefeld und Hermann Wefers

Die Gründer der UWG Halver

Schon bei der ersten Wahl am 19.03.1961 konnte die UWG auf Anhieb über 15 % der Stimmen gewinnen. Mit Günther Vahlefeld, Armin Kiefel und Dr. Gerhard Krauter konnte die UWG drei Ratsmitglieder stellen. Bereits in der ersten Wahlperiode seit Bestehen der UWG wurden durch die Ratsmitglieder maßgeblich richtungsweisende Beschlüsse auf den Weg gebracht. So war die UWG am Ausbau der Karlshöhe zum Sportzentrum oder dem Bau der heutigen Grundschule auf dem Dorfe intensiv beteiligt.

Bei der Kommunalwahl 1969 konnte die UWG erstmals vier Direktmandate in der „neuen“ Stadt Halver gewinnen. In der folgenden Wahlperiode waren es vor allem finanzpolitische Beschlüsse die die UWG Fraktion eingebracht hat, die die finanzielle Lage der immer noch jungen Stadt verbesserten.

Im Jahr 1979 erreichte die UWG das bis heute beste Ergebnis bei einer Wahl. Über 30 % der Wähler schenkten der UWG damals das Vertrauen. In den folgenden fünf Jahren gingen wieder richtungsweisende Entscheidungen zu großen Teilen auf das Konto der UWG. Vor allem die Infrastruktur der Stadt war das Hauptgebiet der Aktivitäten. Die Industriegebiete Löhbach und Langenscheid oder das Einkaufzentrum Famka seien exemplarisch an dieser Stelle genannt. Aufgrund des hervorragenden Wahlergebnisses konnte die UWG außerdem von 1979 bis 1984 den Bürgermeister der Stadt stellen. In diesen Jahren war Günther Vahlefeld erster Bürger der Stadt Halver.

Sitemap | Impressum